[<<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]  

[ Sie befinden sich in der Rubrik: verDichtungen ]








Titel |
Inhalt |

Vorworte |
Dämonisches |
Tagebuch |


verDichtungen |

Fips & Fratz |
Quellennachweise |

Spenden |




[1]

was ich verdichte
wird auch mich beschämen
ein jauchebad das gärt
und nichts verklärt
und mich sowohl befreien als auch lähmen
m.ein schachzug
der mich rücklings überfährt

euch
wird es mitten in die fratzen treffen
ein zungenschlag den ihr im nacken spürt
seid auf der hut
ich werde nicht nur kläffen
ich bin kein hund
den man spazieren führt

ich werde grundlos grausam & gemein sein
und uns verzerren bis es euch zerreißt
und dazu immer wieder jenes schwein sein
das in & auf die frischen wunden scheißt
mir reicht es nicht
wenn ihr nur zart errötet
ich flöte keine liebeslieder vor
ich kreiße an dem wort mit dem man tötet*
und wer mich liest dem SCHREI ich es ins ohr

im wahn der wahrheit und
ich bin am ende
der christus aus dem

TollwutTestamen . . . . . . . . . . . . . .
.
und meine lehre sind die leeren hände .
die ihr als fäuste in den taschen kenn . . . .
.
sie werden fliegen .
und die felle gerben .
zynismus ist des zornes zaubertrank .
die lebenslügen liegen längst in scherben .
und um manch rotes bäckchen bleich zu färben .
gibt’s gift & galle auf der folterbank .
.
hier stehe ich auf meiner tempelzinne* .
und um mich her ist nichts als nichts & nacht .
s wi .
es c nd .
h elt mir .
schon schwinden mir die sinne .
.
ich springe jetz . . . . . . . . . . .
wie eine kranke spinne . .
die durch ihr netz . . . . . . . . . .
ins . .
bo . .
den . .
l . .
o . .
s . .
e . .
kra . .
ch . .
. . .
. . .
. . .
. . .
t


[<<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]


[ © 1953 - 2033, Reinhard J. Lenz-Stiewert, All rights reserved. ]
Impressum