Fratz, der Wetterfrosch      


AdventsArie [WinterFratze]

Status: Okay!
Autor: Fratz
Wenn es schon am Mittag nachtet
und der Himmel flennt,
weil der Wind die Wolken schlachtet,
keiner auf den andern achtet,
nennt man das Advent...

Und wenn Kinder ständig flennen,
Nervensägen sind,
Engelchen durchs Zimmer rennen
und die Mamas Plätzchen brennen,
lacht das Christuskind...

Aber dann, am Jahresende,
wenn der Böller kracht,
klatscht der Frosch in seine Hände,
es erscheint die WetterWende
und erschießt die Nacht...
| FrühlingsFratze
| SommerFratze
| HerbstFratze
| WinterFratze
| FreieFratze
| FlacheFratze

| Home


Zurück zu
VER(se)dICHTen


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]



Jetzt wird's Winter ... [WinterFratze]

Status: Okay!
Autor: Icky
Nix mit Sonne
Alles trübe
Januar wie man ihn kennt
Städte voller Fieberschübe
Kinder ohne Mutterliebe
Nase läuft nicht
Nase rennt

Kalte Füße
Kalte Ohren
Kalte Hände
Kalter Blick
Heute ist ein Frosch erfroren
Einfach so
An einem Stück

Jetzt wird's Winter
Selbst die Kröten
Starren kalt aus ihrem Loch
Völlig zwecklos zu erröten
Oder gar sich selbst zu töten

Denn der Eismann kriegt Dich doch!
| FrühlingsFratze
| SommerFratze
| HerbstFratze
| WinterFratze
| FreieFratze
| FlacheFratze

| Home


Zurück zu
VER(se)dICHTen


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]



QuatschMatsch [WinterFratze]

Status: Okay!
Autor: Icky
So leicht lässt sich der Winter nicht
von einem Lenz vertreiben;
auch wenn sein Kleid in Stücke bricht,
der Bursche selbst will bleiben.

Noch schreibt man nämlich Februar,
und der zeigt seine Zähne
und nagt und frißt und beißt sogar
wie morgens die Migräne.

Vor allem nachts steht er Spalier
für Frost und Schneekristalle,
selbst Papa Papst, das hohe Tier,
spürt seine kalte Kralle.

Wie schön, dass wieder Winter ist
und weiße Flocken treiben.
Wie schön, wenn man es nicht vergisst,
den schönsten Quatsch zu schreiben...
| FrühlingsFratze
| SommerFratze
| HerbstFratze
| WinterFratze
| FreieFratze
| FlacheFratze

| Home


Zurück zu
VER(se)dICHTen


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]



Geht nicht hinaus! [WinterFratze]

Status: Okay!
Autor: Icky
die wolken stehen wache
und vor den toren wartet schon der wind
die spinnen sinnen wieder mal auf rache
weicht ihnen aus bis sie erfroren sind

lasst nur die füchse eure früchte ernten
die meisten fallen sowieso ins gras
wohl denen die beizeiten frieren lernten
und denen schon ein hund am herzen fraß

Geht nicht hinaus!

die sonne senkt die blicke
im herbst vergießt sogar der himmel blut
im nebel sieht man nicht die galgenstricke

Bestellt das Haus!

bevor's der schneemann tut...
| FrühlingsFratze
| SommerFratze
| HerbstFratze
| WinterFratze
| FreieFratze
| FlacheFratze

| Home


Zurück zu
VER(se)dICHTen


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]



Frühnebel [WinterFratze]

Status: Okay!
Autor: Icky
Der Nebel kriecht den Fluss entlang
und watet durch die Wiesen
Die Weiden seh'n ihn kahl und bang
um ihre Wurzeln fließen

Und Rufe hallen durch das Tal
hohohl und schwer und schaurig
von weither wie ein Warnsignal
und unermesslich traurig

Tief ducken sich jetzt Mensch & Maus
in ihre Nachtquartiere
Sogar die Füchse flieh'n nach Haus'
und falten alle Viere

Die Ratten aber pfeifen hell
durch ihre Nagezähne
auf Reineckes GebetGebell
und schmieden Weihnachtspläne...
| FrühlingsFratze
| SommerFratze
| HerbstFratze
| WinterFratze
| FreieFratze
| FlacheFratze

| Home


Zurück zu
VER(se)dICHTen


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... [>>]





[ © 1953 - 2033, Reinhard J. Lenz-Stiewert, All rights reserved. ]
Impressum